Bündnis gegen den Irakkrieg
"Tag der Wahrheit" heißt Krieg!

Dortmunder Bündnis

gegen den Irak-Krieg

Gruppen, Organisationen und Parteien der Mitglieder unseres Bündnisses, Stand: 3. April 2003:

AStA, Universität Dortmund - Attac, für eine solidarische Weltwirtschaft gegen neoliberale Globalisierung, Gr. Do. - Bewegung der Frauen und Mädchen für Frieden, Brot und Rosen - Bündnis Dortmund gegen Rechts - Christinnen und Christen für den Frieden - Deutsch-Kurdischer Verein, Gr. Do. - DFG-VK, Deutsche Friedensgesellschaft, Vereinigte Kriegsdienstgegner/innen, NRW + Gr. Do. - DIDF, Föderation Demokratischer Arbeiterverein e.V., Do. - DKP, Deutsche Kommunistische Partei, Do. - Dortmunder Friedensforum - Evangelische Kirchengemeinde Do.-Brackel - Evangelische Kirchengemeinde Do.-Derne - Evangelische Schalom-Gemeinde Do.-Scharnhorst - Frauen-Friedensinitiative, Do. - Frauen in Schwarz - Frauengruppe Courage, Do. - Frauengruppe Terre des Femmes - Friedenskreis Castrop-Rauxel - Geschichtswerkstatt, Do. - GEW, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Do. - hARTware projekte - Humanistischer Orts-Verband, Do. - IGM, Industriegewerkschaft Metall, Stadtteilgruppe Do.-Nord - Interreligiöses Friedensforum Do. - IPPNW, Internationale Ärzte zur Verhütung eines Atomkrieges, Sektion Do. - Jugendzeitschrift Young Struggle - Kana-Gemeinschaft (Suppenküche) - Kinderhilfe Chile, Do. - KPD, Kommunistische Partei Deutschlands, Bez. Do. - Kulturkreis Pablo Neruda - Linkes Bündnis Dortmund - Naturfreunde Do.-Mitte, Do.-Kreuzviertel, Bez. Do. - Palästinensische Gemeinde in Deutschland e.V. - PDS, Dortmund + NRW - SJD, Die Falken, Do. - SJD, Die Falken, HSK - SDAJ, Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend, Do. - SPD, Ortsverein Do.-Berghofen II - SPD, Ortsverein Do.-Kaiserhain - VDJ, Vereinigung Demokratischer Juristinnen/Juristen e.V. - Verein für Kulturarbeit e.V. - VVN/BdA, Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschisten/innen, Do. - Wir mischen uns ein / NRW - Dazu noch über 10 000 Einzelpersonen ohne Gruppenangabe.

___________________________________________________________________________________

Gegen millionenfachen Protest und Demonstrationen in aller Welt hat der Präsident der USA seiner Armee und den Armeen seiner Komplizen den Krieg gegen den Irak befohlen. Alle für diesen Krieg vorgebrachten Argumente sind hundertfach widerlegt worden - die Bush, Blair und andere führen einen Krieg gegen jede Vernunft und Moral.
 
 

6 Thesen gegen den Krieg

1 Krieg ist niemals "ultima ratio"!

Er ist immer das Ende der "ratio", das Ende der Vernunft, der Beginn der Barbarei. Der Irak und die Welt, wir erleben das gerade.

Nein zu Krieg als "letztem Mittel"!

2 Krieg baut immer auf Lügen auf!

Für diesen Krieg wurde schamlos gelogen, wurden die UNO, der Sicherheitsrat und die Inspektoren offen mißbraucht, wurde ein Buhmann skrupellos aufgebaut und Angst vor Terror systematisch geschürt. Keine dieser Lügen kann die wirklichen Gründe für den Krieg verschleiern - die Macht-, Markt- und Profitinteressen der USA und ihrer Großkonzerne.

Wir erinnern uns: Der NATO-Angriffskrieg auf Yugoslawien wurde mit den Lügen vom "Hufeisenplan" und vom "Massaker von Radcac" vorbereitet, der Krieg gegen den Irak von 91 mit der Lüge getöteter "Brutkastenbabies", der Bombenkrieg auf Afghanistan mit der "Einführung von Demokratie" und der "Befreiung der afghanischen Frauen" - alles vorgetäuscht.

Nein zu den Lügen der Kriegstreiber!

3 Dieser Krieg ist ein Angriffskrieg!

Er ist völkerrechtswidrig und nach der UNO-Charta verboten. Auch das Grundgesetz der Bundesrepublik verbietet nach Artikel 26 ohne jede Ausnahme die Vorbereitung und die Unterstützung eines Angriffskrieges.

Deshalb muss die Bundesregierung jede Unterstützung dieses Krieges beenden - den kriegführenden Parteien die Überflugrechte für Flugzeuge und die Durchfahrrechte für Fahrzeuge verweigern, alle Soldaten aus der Kriegsregion zurück beordern, auch die in Awacs-Flugzeugen, die Spürpanzer und die Kriegsschiffe zurück holen, die Entlastung der kriegführenden Parteien an allen anderen "Fronten" sofort beenden.

Nein zu jeder Abstützung des Krieges!

4 Dieser Krieg ist ein Präventivkrieg!

Erstmals in der Geschichte der Menschheit wurde einseitig durch die US-Regierung das Recht proklamiert, Krieg vorbeugend, auf den Verdacht hin führen zu dürfen, dass man womöglich angegriffen werde. Präventiv darf nach dieser Doktrin bombardiert, zerstört, besetzt werden, wo immer Gegnerschaft vermutet werden kann.

Wenn das Schule macht, ist Krieg, Terror und Völkermord weltweit vorprogrammiert, wo immer die imperiale Macht - und in deren Folge andere Mächte - ihre politischen und ökonomischen Interessen durchsetzen wollen. Internationales Recht gilt nichts mehr, die UNO und der Sicherheitsrat können sich auflösen.

Nein zum Rückfall in Rechtlosigkeit!

5 Dieser Krieg ist ein Verbrechen an

der Humanität!

Ein seit Jahrzehnten geschundenes Land und seine notleidende Bevölkerung werden mit einem Bomben- und Raketenhagel überzogen, der alle bisher gewesene Zerstörungskraft übertreffen wird. Wieder einmal wird ein Abwurf- und Experimentierfeld für neueste Waffentechnologie eröffnet, u.a. werden mit Uran angereicherte Geschosse und Bomben eingesetzt, die die Sprengkraft der Hiroshimabombe haben - "die Mutter aller Bomben" ist der zynische Name.

Hunderttausende werden in diesem Krieg umgebracht und Hunderttausende vegetieren oder sterben später in einem Land, das ökologisch verwüstet und verseucht sein wird, dessen gesamte Infrastruktur, Wasserversorgung und Bodennutzung auf unabsehbare Zeit jetzt zerstört wird.

Nein zu diesem Kriegsverbrechen!

6 Dieser Krieg steht in einer langen

Reihe neuer Kriege!

Er ist der zweite in einer unabsehbaren Reihe mörderischer Kriege auf der vom US-Präsidenten erfundenen und postulierten "Achse des Bösen" - zunächst wurde Afghanistan angegriffen und zerstört, jetzt ist es der Irak - wer alles soll folgen?

Nein zu dieser Kriegs-"Logik"!

Deshalb gilt nur eines: Nein zu diesem Krieg,

nein zu weiteren Kriegen!

Dem Krieg muss in jedem Land - auch in unserem - der Boden entzogen werden und ihm muss jede Art von Unterstützung versagt werden - die moralische, die politische und die logistische! Die Menschen - wir alle - müssen den Kriegsführern Bush und Blair und allen ihren Unterstützern in den Arm fallen! Als Kriegsverbrecher gehören sie vor den Internationalen Strafgerichtshof!

__________________________________________________________________________________________________________________

V.i.S.d.P.: Ursula Richter c/o Dortmunder Bündnis gegen den Irak-Krieg