9. Mai, Tag der Befreiung

Der 8. oder 9. Mai wird in ver­schie­denen Ländern Europas als Tag der Befreiung vom Hit­ler­fa­schismus gefeiert. Der deutsche Ver­nich­tungs­krieg hatte 27 Mil­lionen Sowjet­bürgern das Leben gekostet. Ar.kod.M machte am heu­tigen 9. Mai Por­träts von Menschen sichtbar, die nach dem Überfall Hit­ler­deutsch­lands auf die Sowjet­union in Kriegs­ge­fan­gen­schaft gerieten und im Lager an der West­fa­len­halle ums Leben kamen. Tau­sende starben dort. https://​dort​munder​-friedens​forum​.de/​w​p​-​c​o​n​t​e​n​t​/​u​p​l​o​a​d​s​/​2​0​2​4​/​0​5​/​R​e​d​e​-​9​-​M​a​i-ht.pdf

9. Mai, Tag der Befreiung 1
9. Mai, Tag der Befreiung 2

Ihr letzter Weg ging zum Inter­na­tio­nalen Friedhof am Rennweg. Dort wurden 80 Por­träts auf­ge­stellt, um an die Ver­stor­benen zu erinnern, die hier ohne Nennung ihres Namens begraben wurden. Sie sollten einen Namen und ein Gesicht bekommen. 

9. Mai, Tag der Befreiung 3
9. Mai, Tag der Befreiung 4

Ostermarsch Rhein-​Ruhr in Dortmund

Ostermarsch Rhein-Ruhr in Dortmund 8

Das Wetter war nicht auf unserer Seite, viele Menschen dagegen schon: Der letzte Abschnitt des Oster­mar­sches Rhein-​Ruhr in Dortmund, hier auf dem Weg zur Abschluss­kund­gebung auf dem Hansaplatz.

Wir vom Dort­munder Friedens­forum treten wei­terhin unbe­irrbar ein für eine Wende zu einer frie­dens­ori­en­tierten Politik:

Mahn­wachen: Jeden Mittwoch, (jetzt in der Som­merzeit) von 17.00 – 18.00 an der Petri­kirche. Jede/​r ist willkommen!