ARCHIV

Zuletzt aktua­li­siert am

Vergangene Termine

Januar 2020

  • Montag, 20. Januar 2020, 19 Uhr (TIPP)
    Aus­lands­ge­sell­schaft, Stein­straße 48
    Groß­macht EU – Deutschland drängt nach vorne
    Referent: Henrik Paulitz

    Henrik Paulitz ist Leiter der Aka­demie Berg­straße für Ressourcen‑, Demokratie- und Frie­dens­for­schung. Der Friedens- und Kon­flikt­for­scher ist u.a. Autor der Bücher "Anleitung gegen den Krieg" und "Kriegs­macht Deutschland?“

    Eine Ver­an­staltung von Attac Dortmund /​ DGB Dortmund /​ Nach­denk­treff*, AG Glo­ba­li­sierung konkret in der Aus­lands­ge­sell­schaft

Seit Jahren bemühen sich Eliten West­eu­ropas, die EU auch mili­tä­risch zur Groß­macht zu ent­wi­ckeln. Auf Augenhöhe mit den USA und China sollen die eigenen Inter­essen weltweit durch­ge­setzt werden. Zu diesem Zweck ver­folgt die EU schon lange eine Stra­tegie, die auf die Aus­weitung des Ein­fluss­ge­bietes und den Aufbau umfas­sender mili­tä­ri­scher Fähig­keiten setzt. Aus­weitung des Rüs­tungs­haus­haltes, neue Mili­tär­struk­turen und ein euro­pa­weiter Rüs­tungs­markt bedeuten, dass EU sich zu einer mili­tä­ri­schen Ordnungs- und Kriegs­macht ent­wi­ckeln soll. Nicht Lan­des­ver­tei­digung, sondern welt­weite Res­sour­cen­kon­trolle ist Leitbild der Auf­rüstung Deutsch­lands. Anhand aktu­eller Bezüge (Syrien; Vor­schlag der deut­schen "Verteidigungs"ministerin; Saudi-​Arabien, Jemen) wird der Referent die mili­tä­ri­schen Inter­essen Deutsch­lands innerhalb der EU heraus arbeiten.

Was können wir tun, um den Frieden in Europa und in aller Welt zu bewahren? Wie kann es sein, dass wir heut­zutage „alles wissen“ und dennoch dem glo­balen Kriegs­ge­schehen weit­gehend hilflos gegen­über­stehen? Warum wissen wir nicht, wie wir all die Krisen, Kon­flikte und Kriege wirksam ver­hindern können?

Attac Dortmund

Mahnwache gegen den Krieg

Montag, den 13. Januar 2020, 17 Uhr
vor der Dort­munder Reinoldikirche/​Ostenhellweg 2
Während der Mahn­wache ver­teilten wir eine Pres­se­er­klärung!

  • Aus aktu­ellem Anlass gab es ein Treffen außer der Reihe:
    Mittwoch, 8. Januar 2020, 17 – ca. 18 Uhr
    Treffen Dort­munder Friedens­forum
    Themen:
    - Den US-​amerikanischen Angriff im Irak
    - Dis­kussion zum Entwurf des Auf­rufes zum Oster­marsch Rhein/​Ruhr 2020, da über diesen am 18. Januar bei der Frie­des­ver­sammlung Rhein-​Ruhr abschließend beraten werden wird!

Pro­tokoll:
https://dortmunder-friedensforum.de/wp-content/uploads/2020/01/Protokoll-Dortmunder-Friedensforum‑8.1.2020.pdf

Update 8. Januar: Und so schnell kann sich ein "Prosit" leider als eher fehlgeschlagener Wunsch erweisen:

Prosit (lat. "es nütze") Neujahr!

Das neue Jahr 2020 "nütze" unseren Wün­schen um eine fried­li­chere Zeit, als wir sie 2019 erlebt haben!

Völlig soli­da­risch mit dem im Namen des Kas­seler Frie­dens­rat­schlags geschrie­benen Neu­jahrsgruß von Willi van Ooyen wün­schen die Redak­teu­rInnen diese Website zum Jah­resende allen Nut­ze­rInnen einen guten Rutsch ins neue Jahr­zehnt!

Warum ein fehl­ge­schla­gener Wunsch? Siehe: Jens Berger, Trump will Krieg

2019

Dezember 2019

  • Samstag, 7. und Sonntag, 8. Dezember 2019, ganz­tägig
    Uni­ver­sität Kassel, Wil­helms­höher Allee 73
    26. bun­des­weiter und inter­na­tio­naler Frie­dens­rat­schlag 2019
    Einige von uns nahmen wie in den ver­gan­genen Jahren auch am Kas­seler Frie­dens­rat­schlag teil­nehmen. Es wurden wirklich erst­klassige Referate gehalten, gab viele Arbeits­gruppen und es trafen sich Menschen, die vor den gleichen Pro­blemen stehen wie wir – da war Aus­tausch möglich!

November 2019

  • Freitag, 29. November 2019
    Global Day of Climate Action
    Kli­ma­streik der FridaysForFuture-​Bewegung
    Das Dort­munder Friedens­forum war dabei!
Gruppenbild Dortmunder Friedensforum auf der FridaysForFuture-Demo
Das Dort­munder Friedens­forum beim Kli­ma­streik der FridaysForFuture-​Bewegung. 29.11.2019
Die Fotografin des nebenstehendes Gruppenbildes mit Demo-Plakaten
Gehört auch noch dazu – Marie Wolf, die Foto­grafin des Grup­pen­bildes!

Am Freitag, dem 29. November, dem Global Day of Climate Action, nahmen wir an der Dort­munder Kund­gebung teil!
Treff­punkt war kurz vor 12 Uhr am Nord­ausgang des Dort­munder Haupt­bahnhofs, auf der Wiese hinter der Bus­hal­te­stelle der 455/​456 Linie. Wir hatten unsere PEACE-​Fahnen dabei und waren also gut sichtbar!

Themen: Unsere Teil­nahme an der Demons­tration der Fridays for Future – Bewegung am 29.11. ab 12 Uhr am Nord­ausgang des Dort­munder Haupt­bahnhofs – siehe auch par​ents​for​future​.de/​dortmund, Dis­kussion über die sich ver­schär­fende Mili­ta­ri­sierung weltweit, Vor­aus­schau 2020 mit Oster­marsch, Pro­test­aktion in Büchel, 75. Jah­restag der Befreiung vom Faschismus, 75. Jah­restag des Abwurfs einer Atom­bombe über Hiro­shima …

Pro­tokoll:
https://​dort​munder​-friedens​forum​.de/​w​p​-​c​o​n​t​e​n​t​/​u​p​l​o​a​d​s​/​2​0​2​0​/​0​1​/​d​o​r​t​m​u​n​d​e​r​-​f​r​i​e​d​e​n​s​f​o​r​u​m​-​p​r​o​t​o​k​o​l​l​-​n​o​v​e​m​b​e​r​-​2019.pdf