3. Oktober – Friedensdemonstration in Uedem

3. Oktober – Friedensdemonstration in Uedem 1

Krieg ist derzeit für uns eine täglich beängs­ti­gende, medial  ver­mit­telte Mit-​Erfahrung. Konkret bei uns vor Ort  ist er – noch – nicht. 

Für die teils aus Über­zeugung, teils gezwun­ge­ner­maßen in seine Gewalt­tä­tigkeit Invol­vierten ist er eine Rea­lität, die wohl kaum einer teilen möchte. 

Für Ange­hörige und trau­ernde Hin­ter­bliebene bedeutet er Fluch, Qual und nicht hin­nehm­baren Verlust. 

Krieg ist eine Geißel der Menschheit, wie schon oft fest­ge­stellt wurde.

Aber Kriege werden gemacht. Sie werden geplant, minutiös vor­be­reitet, simu­liert, eva­luiert  und mit gewon­nener Erfahrung und erwei­tertem Sach­ver­stand erneut geplant.

Für ihre Vor­be­reitung gibt es Orte. An ihrer Vor­be­reitung arbeiten Menschen mit.

Hier werden Kriege vorbereitet

Einer dieser Orte ist Kalkar/​Uedem, ein „Dop­pel­standort“:

 „Bislang hat das nur die Friedens­bewegung bemerkt: Wenn die Nato im nächsten Jahr einen Luft­krieg führt, wird der Einsatz am Nie­der­rhein geplant.“

Jan Jessen, NRZ+ 21.11.2017

So der Autor der NRZ schon 2017. Denn die idyl­li­schen kleinen Städte beher­bergen jeweils ein Element des soge­nannten Dop­pel­stand­ortes Kalkar/​Uedem, im Ein­zelnen die Von-​Seydlitz-​Kaserne in Kalkar und den Standort auf dem Paulsberg bei Uedem.

Von hier aus werden Luft­streit­kräfte befehligt, und zwar, wie es im schwer zugäng­lichen military-​speech heißt, auch die eines „ver­le­ge­fä­higen mul­ti­na­tio­nalen Luft­waf­fen­ge­fechts­stands“, bei­spiels­weise im Rahmen der NATO Response Force (NRF) oder der European Batt­le­group (EU BG).  

So dürfte Luft­auf­klärung in Syrien – der deutsche Beitrag zum dor­tigen Krieg – wohl über Kalkar gelaufen sein. 

Und wenn, was Gott bzw. die mit Ver­nunft begabten Kräfte ver­hüten mögen, die NATO von der uner­klärten zu erklärten Kriegs­partei im Ukraine-​Krieg würde, so würde der Luft­kampf von hier aus geführt.

Die Geo­daten, mit denen derzeit der Ukraine rus­sische Posi­tionen über­mittelt werden, werden ver­mutlich hier erhoben.

3. Oktober – Friedensdemonstration in Uedem 2

Das Welraumkommando der Bundeswehr hat seinen Sitz in Uedem

Schon seit 2009 ist das in Uedem befind­liche Welt­raum­la­ge­zentrum für den Weltraum zuständig. Jetzt wurden seine  Befug­nisse  erweitert und es nennt sich  "Welt­raum­kom­mando der Bundeswehr". 

„Es hat die Aufgabe, deutsche welt­raum­ge­stützte zivile und mili­tä­rische Systeme zu schützen. Der zivile Anteil des res­sort­ge­mein­samen Welt­raum­la­ge­zen­trums wird vom Raum­fahrt­ma­nagement im Deut­schen Zentrum für Luft- und Raum­fahrt gestellt.“,

https://​www​.bun​deswehr​.de/​d​e​/​o​r​g​a​n​i​s​a​t​i​o​n​/​l​u​f​t​w​a​f​f​e​/​a​k​t​u​e​l​l​e​s​/​d​a​s​-​w​e​l​t​r​a​u​m​l​a​g​e​z​e​n​t​r​u​m​-​d​e​r​-​b​u​n​d​e​s​w​e​h​r​-5448482

denn "die Bun­des­re­gierung hat bereits 2016 im Weißbuch Sicher­heits­po­litik und Zukunft der Bun­deswehr die Bedeutung des Welt­raums als glo­bales Gemein­schaftsgut für die Funk­ti­ons­fä­higkeit unseres Staates und den Wohl­stand unserer Bevöl­kerung erkannt", so durchaus auf­schluss­reich  ein offi­zi­elles Organ der Bundeswehr.

Zivile sind mit mili­tä­ri­schen Auf­gaben hier untrennbar ver­netzt. Das spiegelt sich auch auf der Seite der dafür Tätigen, denn:

Der Betrieb der kri­ti­schen Welt­raumin­fra­struk­turen der Bun­deswehr erfolgt aus­schließlich durch kom­mer­zielle Anbieter in Koor­di­nation mit den nut­zenden Dienststellen. 

https://​www​.bun​deswehr​.de/​d​e​/​o​r​g​a​n​i​s​a​t​i​o​n​/​l​u​f​t​w​a​f​f​e​/​a​k​t​u​e​l​l​e​s​/​d​a​s​-​w​e​l​t​r​a​u​m​l​a​g​e​z​e​n​t​r​u​m​-​d​e​r​-​b​u​n​d​e​s​w​e​h​r​-5448482

Wo die traditionelle Friedensdemonstration diesmal stattfinden wird

Die Friedens­bewegung demons­triert tra­di­tionell am 3. Oktober, dem „Tag der deut­schen Einheit“ in Kalkar.

3. Oktober – Friedensdemonstration in Uedem 3

Dieses Jahr wollen wir die Bedeutung des damit ver­bun­denen Teil­stand­ortes Uedem  in den Blick rücken und demons­trieren daher auch dort.

Die Auf­takt­kund­gebung wird vor dem mili­tä­ri­schen Gelände (Bild unten) statt­finden, die Abschluss­kund­gebung auf dem Markt­platz in Uedem.

3. Oktober – Friedensdemonstration in Uedem 4
Eingang zum Mili­tär­ge­lände in Uedem

Mitfahrmöglichkeiten

Von Dortmund, Essen, Köln, Düs­seldorf und Duisburg aus gibt es Busse. Die Mit­fahr­mög­lich­keiten können über die im Flyer ange­ge­benen Kon­takte gebucht werden.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dortmunder Friedensforum