Abschluss Ostermarsch Rhein-​Ruhr 2021 in Dortmund

Der Oster­marsch war für viele von uns ein posi­tives Signal: 

Es ist wichtig, gemeinsam auf die Straße zu gehen. Es tut gut zu erleben, dass wir nicht allein stehen mit unserer Wut und unserem Wunsch, aktiv zu sein für den Frieden.

„Abschluss Oster­marsch Rhein-​​Ruhr 2021 in Dortmund“ wei­ter­lesen

Unser Beitrag zum bundesweiten dezentralen Aktionstag "Abrüsten statt aufrüsten"

Rund 80 Menschen folgten dem Aufruf des Dort­munder Friedens­forums – unsere kleine Frie­dens­gruppe freute das sehr! 

„Unser Beitrag zum bun­des­weiten dezen­tralen Akti­onstag "Abrüsten statt auf­rüsten"“ wei­ter­lesen

Kalkar – Demonstration für Friede und Abrüstung

Auf nach Kalkar – für Abrüstung und Verständigung

Kalkar, am 3. Oktober 2020.

Am Tag der deut­schen Einheit findet, wie in den ver­gan­genen Jahren, am NATO Luft­waf­fen­stütz­punkt in Kalkar eine Demonstration für Abrüstung und Ver­stän­digung statt.


Von Dortmund aus wird wieder ein Bus dorthin fahren!
Abfahrt um 9.00Uhr vom Dort­munder Bus­bahnhof (Nord­ausgang Haupt­bahnhof).

Anmeldung über: info@​dortmunder-​friedensforum.​de  oder willi.​hoffmeister@​gmx.​de  oder Gabi Brenner 0170 – 2159656.

„Kalkar – Demonstration für Friede und Abrüstung“ wei­ter­lesen

6. August 2020 – Hiroshima Gedenken, auch in Dortmund

Hiroshima und Nagasaki mahnen

Die Jah­restage der Atom­bomben­abwürfe auf die japa­ni­schen Städte Hiro­shima und Nagasaki jährten sich im August zum 75. Mal.

Start: 16.30 Uhr vor dem Platz von Hiro­shima.
Mahngang am Gin­kobaum vorbei.
Abschluss­kund­gebung um 17.30 Uhr auf dem Friedensplatz

„6. August 2020 – Hiro­shima Gedenken, auch in Dortmund“ wei­ter­lesen

Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen

Am 30. Mai 1933 fand auch in Dortmund die deutsch­land­weite Bücher­ver­brennung statt und Hein­richts Heine Worte erfüllten sich in der Folge alsbald…

„Dort wo man Bücher ver­brennt, ver­brennt man auch am Ende Menschen“ wei­ter­lesen

8. Mai 2020 – 75. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

8. Mai 2020 - 75. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus 1

Nein zur Sprache der Gewalt,
ja zu einer Kultur des Friedens!
https://​www​.abru​esten​.jetzt

75 Jahre nach Kriegsende ist der Frieden wieder bedroht. Vieles ist unsicher geworden, neue Gefahren sind hin­zu­ge­kommen. Die schnell zusam­men­ge­wachsene Welt zeigt neue Formen der Gewalt und Verletzlichkeit. 

Die soziale Spaltung wird tiefer, die vom Menschen gemachte Kli­ma­krise, die Zer­störung der Ernäh­rungs­grund­lagen und der Kampf um Roh­stoffe kommen hinzu. 

Auch die welt­weite Aus­breitung der Corona-​Pandemie wird genutzt, auto­ritäre Struk­turen zu schaffen und Ungleichheit zu zementieren. 

Natio­na­listen ver­suchen, die Unsi­cherheit für ihre miese Pro­pa­ganda zu nutzen. Auch in Europa ist der Frieden brüchig.

„8. Mai 2020 – 75. Jah­restag der Befreiung vom Faschismus“ wei­ter­lesen