Aktionskonferenz der Initiative „abrüsten statt aufrüsten“

Aktionskonferenz der Initiative „abrüsten statt aufrüsten“ 1

Aktua­li­siert am 27. April 2021

Am 18. April wurden auf der Online-​Aktionskonferenz der Initiative abrüsten statt auf­rüsten wichtige Impulse für unsere weitere Arbeit gegeben.

Nach­folgend die Ergeb­nisse der Konferenz:

  • Weiter für den Frieden auf die Straße
  • Mit der For­derung nach Abrüstung ein­greifen in die Bundestagswahlen

Mit dem bun­des­weiten Akti­onstag im Dezember 2020 und über 100 Aktionen bei Oster­mär­schen ist die Friedens­bewegung zurück auf den Straßen!

Auf der online Akti­ons­kon­ferenz des gesell­schaft­lichen Bünd­nisses „Abrüsten statt auf­rüsten“ mit mehr als 300 Teil­neh­me­rinnen und Teil­nehmern am 18.04.2021 sprach sich die stell­ver­tre­tende Vor­sit­zende von ver.di, Andrea Kocsis, vehement gegen jeg­liche weitere Auf­rüstung, besonders gegen die von der Bun­des­re­gierung geplanten 2% BIP für Auf­rüstung aus: „Der Teu­fels­kreis wei­terer Auf­rüstung bringt keine Sicherheit, kostet nur immer mehr Geld und ver­geudet, für Zer­störung, Ressourcen.

Der ehe­malige Staats­se­kretär im Bun­des­um­welt­mi­nis­terium und Vor­sit­zende der Natur­freude Michael Müller ver­langte ange­sichts der zwei pla­ne­ta­ri­schen Bedro­hungen durch den Kli­ma­wandel und die Atom­waffen eine Politik der gemein­samen Sicherheit, also die Koope­ration der Staaten für die Lösung glo­baler Probleme.

Christoph von Lieven von Green­peace ver­langte eine „neue Frie­dens­po­litik“ und setzte sich nach­drücklich für den Bei­tritt Deutsch­lands zum Atomwaffen­verbotsvertrag ein.

Der Frie­dens­be­auf­tragte der evan­ge­li­schen Kirche Renke Brahms unter­strich besonders das viel­fältige Frie­dens­en­ga­gement der Kirchen für atomare und kon­ven­tio­nelle Abrüstung.

Viel­fältige Akti­vi­täten werden für Sommer und Herbst 2021 vor­be­reitet. Dazu wurden ins­be­sondere genannt:

  • Die Volks­be­fragung für einen zivilen Ham­burger Hafen.
  • Ver­an­stal­tungen zum 8. Mai 2021, dem Tag der Befreiung.
  • Die Frie­dens­wan­derung der Natur­freude ab dem 12. Mai 2021.
    (coro­nabe­dingt sind die ersten 10 von über 50 Etappen abgesagt, siehe https://​www​.frieden​-in​-bewegung​.de.)
  • Hiro­shi­matage am 6. August und 9. August 2021.
  • Aktionen zum Anti­kriegstag am 1. Sep­tember 2021.
  • Die Aktionen gegen die neuen US-​Atomwaffen in Büchel am 5. September.


Ver­einbart wurde ein aktives Ein­greifen in den Bun­des­tags­wahl­kampf mit der Kern­for­derung nach Abrüstung als zen­trale Alter­native zur Militarisierung.

Die Kandidat*innen sollen in allen Wahl­kreisen und Städten in Ver­an­stal­tungen mit den Kern­for­de­rungen der Friedens­bewegung kon­fron­tiert werden.

Frieden und Abrüstung werden wir in diesem Sommer in allen Wahl­kreisen zusätzlich gut sichtbar machen:

  • In einer Akti­ons­woche vom 19.06. bis 26.06.2021 soll mit viel­fäl­tigen Ver­an­stal­tungen in den Wahl­kampf ein­ge­griffen und die For­derung nach Abrüstung öffentlich for­mu­liert werden.
  • Die Ver­an­stal­tungen zum 80. Jah­restag des Über­falls auf die Sowjet­union am 21. und 22. Juni sollen Anlass sein, gerade ange­sichts der Ukrai­ne­krise die Not­wen­digkeit einer neuen Ent­span­nungs­po­litik, einer Politik der gemein­samen Sicherheit zu the­ma­ti­sieren und einzufordern.
  • Die bun­des­weite Initiative abrüsten wird außerdem gemeinsam mit der Frank­furter Rund­schau eine zen­trale Dis­kussion mit Spitzenkandidat*innen der Par­teien Ende August in Berlin durchführen.


Wir wollen, dass „Abrüstung wählen“ ein Anliegen für viele Wähler*innen wird, gerade ange­sichts der sozialen Ver­wer­fungen als Folge auch von Covid-​19, so Reiner Braun in seinen Schlussbemerkungen.


Bun­des­aus­schuss Frie­dens­rat­schlag
Friedens- und Zukunfts­werk­statt e. V.
c/​o Frank­furter Gewerk­schaftshaus
Wilhelm-​Leuschner-​Str. 69 – 77
60329 Frankfurt am Main
Tel.: 069 242499.50
Fax: 069 242499.51
Frieden-und-zukunft@t‑online.de


Ergebnis der Akti­ons­kon­ferenz "abrüsten" am 18.4.2021 als PDF

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.