Meinst du, die Russen wollen Krieg?

Meinst du, die Russen wollen Krieg? 1

Besonders Deutschland sollte von einem Propaganda-​Krieg gegen Russland absehen. 

Andreas Zumach, www​.info​sperber​.ch

Der lang­jährige Kor­re­spondent bei der Uno in Genf und Spe­zialist für geo­po­li­tische Fragen erin­nerte in einer Vor­trags­serie (- Russland und der Westen – Eska­lation ohne Ausweg? -) daran, dass der Feldzug Nazi-​Deutschlands gegen Russland im Zweiten Welt­krieg 27 Mil­lionen Russen das Leben gekostet hat. 

Span­nungen und Kriege zwi­schen Berlin und Moskau hätten in den letzten Jahr­hun­derten auch stets große Teile von Eurasien destabilisiert.

Daraus ergibt sich für Deutsche und Russen eine besondere gemeinsame Ver­ant­wortung, für Sta­bi­lität, Frieden und Koope­ration auf dem eura­si­schen Kon­tinent zu sorgen.

Und schließlich läge Deutschland im Falle einer mili­tä­ri­schen Aus­ein­an­der­setzung im Brenn­punkt eines poten­tiell ato­maren Konfliktes.

Was wir brauchen, was die Russen brauchen, was die Ukraine braucht, was jedes Volk der Welt braucht ist:

  • Sicherheit
  • Abbau von Feindbildern
  • Ent­span­nungs­po­litik und Abrüstung.

Statt dessen rückt die NATO mit immer mehr Militär an die rus­si­schen Grenzen und liefern die USA und andere Staaten massiv Waffen an die Ukraine. Damit ver­schärft sich die Kriegs­gefahr.

Gleich­zeitig wird in allen Medien seit Wochen in unglaub­licher Weise gegen Russland gehetzt.

Aufstehen gegen Kriegsgefahr und Rüstungswahnsinn !

Ohne das Erstarken einer Friedens­bewegung, die national und inter­na­tional Druck auf die Regie­rungen ausüben kann, wird es einen Poli­tik­wechsel hin zu zivilen Konflikt­lösungen und zu Abrüstung nicht geben. 

Wir brauchen mehr Menschen, die sich in der Friedens­bewegung engagieren!

Kontakt zum Dortmunder Friedensforum

Übli­cher­weise erreicht du uns an jedem letzten Mittwoch im Monat von 16 – 17 Uhr an unserem Info­stand in der Dort­munder Innen­stadt, Ecke Kampstraße/​Katharinenstraße oder per E‑Mail:
info@​dortmunder-​friedensforum.​de.

Solange aller­dings Krieg in der Ukraine herrscht, erreichst du uns an allen Mitt­wochen bei der Mahn­wache an der Dort­munder Reinol­di­kirche am Westenhellweg!

Teile diesen Beitrag

2 Gedanken zu „Meinst du, die Russen wollen Krieg?“

  1. Gestern erfuhr ich in "aktuelle Stunde" des WDR, dass es doch noch eine Frie­dens­gruppe gibt.
    Ich ver­misse sie schon lange, höre nur, dass die Nato doch "ein reines Ver­tei­di­gungs­bündnis" ist. Serbien 1999, Afgha­nistan bis 21, immer neue Ost­erwei­te­rungen – das soll alles ok sein, das darf nicht hin­ter­fragt werden? "With God On Our Side", diese Mär glaubten wir doch lange nicht mehr! Die Ein­hel­ligkeit der Mei­nungen, die Selbst­ge­rech­tigkeit unserer Poli­tiker und aller Kom­men­ta­toren erinnert an den Vor­abend des ersten Welt­krieges. Diese Men­ta­lität ist das grösste Risiko! So bereitet man Krieg vor. Es ist schon weit gediehen.
    Man muss jetzt auf­schreien: Halt! "We've been to that movie before!"
    (Für die Jün­geren: Zitate frei nach Bob Dylan.)
    Ich komme gern am Mittwoch zur Mahnwache.
    Dr. med. Ulrich Lambers, Unna.

    1. So eine Reaktion tut wirklich gut. Ich stimme Ihnen in allen Punkten zu! Auch in den nächsten Wochen wird es Mahn­wachen geben, um auf das Auf­rüs­tungs­ge­schrei und die reale Gefahr einer Aus­weitung dieses Krieges zu reagieren und auch, um uns gegen­seitig in unseren Auf­fas­sungen zu stärken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dortmunder Friedensforum